Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Kontakt

L-SUPPORT e. V.
Potsdamer Str. 139
10783 Berlin

Hotline
Sa & So 17 – 19 Uhr
030 459 618 65

Büro
in der Regel Mo, Di, Do & Fr besetzt 030 215 75 54

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Hotline 030 459 618 65 (Sa+So 17-19 Uhr)

Hotline 030 459 618 65

Unsere Hotline bietet unkomplizierte, niedrigschwellige Unterstützung für Menschen, die lesbenfeindliche Gewalt erlebt haben. Sie ist jeden Samstag und Sonntag von 17 bis 19 Uhr erreichbar. Ein telefonisches Beratungsgespräch dauert in der Regel ungefähr 20 Minuten.

weiterlesen

Meldeformular

Gemeldet werden kann jeder Vorfall, den du als homophob wahrnimmst. Wenn du dir unsicher bist, kannst du uns gern kontaktieren – oder dein Erlebnis einfach melden.

weiter zum Formular

Online-Beratung

Für einige Menschen ist es leichter, sich online beraten zu lassen, weil sie dadurch nicht an eine bestimmte Zeit gebunden sind. Der Prozess des Schreibens kann dabei helfen, Gedanken zu strukturieren und Distanz zum Erlebten zu gewinnen.

weiter zur Beratung

L-SUPPORT

Herzlich willkommen!

L-Support

L-Support ist ein Berliner Antigewaltprojekt für lesbische, bisexuelle und queere Frauen.

Ziel des Projektes ist es, lesben­feindlicher Gewalt wirksame und entschiedene Strategien entgegen­­zusetzen. Wir unterstützen gewaltbetroffene lesbische, bisexuelle und queere Frauen dabei, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und stellen bedarfsgerechte, niedrigschwellige und unbürokratische Hilfe zur Verfügung.

Wir bieten telefonische und persönliche Beratung an. Über unsere Online-Beratungsstelle beraten wir zusätzlich per E-Mail.

Um lesbenfeindliche Gewalt sichtbar zu machen, können Fälle bei uns gemeldet werden. 

Lesbenfeindliche Gewalt

Homophobe Gewalt betrifft viele Frauen. Sie richtet sich gegen die vermutete sexuelle Orientierung und das Geschlecht einer Person.
Lesbenfeindliche Gewalt gibt es in vielen Formen. Beispiele sind:

  • eine Geste
  • ein lesbenfeindlicher Spruch
  • eine Beleidigung
  • Anspucken oder vor die Füße spucken
  • Schubsen
  • sexualisierte Anspielungen
  • körperliche Gewalt

Homophobe Gewalt kann aber auch anders aussehen.
Lesbenfeindliche Gewalt kann dazu führen, dass die Betroffenen Angst haben, wütend oder verunsichert sind. Jede Person reagiert anders.
Manche Betroffene geben sich selbst die Schuld an dem, was passiert ist. Unsere Haltung ist, dass die Betroffenen niemals Schuld daran sind, dass sie Gewalt erleben.
Nicht nur Lesben sind von lesbenfeindlicher Gewalt betroffen. Auch bisexuelle und queere Frauen, cis Frauen und trans* Frauen, und auch heterosexuelle Frauen können lesbenfeindliche Gewalt erleben. L-Support unterstützt alle Menschen, die lesbenfeindliche Gewalt erlebt haben, unabhängig davon, wie sie sich identifizieren.

L-SUPPORT

Neuigkeiten

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.