Wirksame Strategien gegen lesbenfeindliche Gewalt

Bedarfsgerechte, niedrigschwellige und unbürokratische Unterstützung

Stärkung des Selbstbewusstseins lesbischer, bisexueller und queerer Frauen

Opferhilfe für gewaltbetroffene lesbische, bisexuelle und queere Frauen

Über L-SUPPORT

Im Jahr 2014 entstand die Idee, mit L-SUPPORT ein Hilfsangebot für gewaltbetroffene lesbische, bisexuelle und queere Frauen in Berlin zu schaffen.

Im September 2015 wurde der Verein L-Support e.V. gegründet und ist seitdem Trägerverein des Projektes.

Ziel von L-SUPPORT ist es, lesben­feindlicher Gewalt wirksame und entschiedene Strategien entgegen­­zusetzen. Lesbische, bisexuelle und queere Frauen in Berlin werden in ihrem Selbst­bewusstsein gestärkt und als Betroffene von Gewalt bedarfs­gerecht, niedrig­schwellig und unbüro­kratisch unterstützt.

Unser Angebot für Euch

Beratung

L-SUPPORT bietet eine Telefonhotline, bei der Gewaltvorfälle und Übergriffe direkt gemeldet werden können. Telefonische Beratungen werden durchgeführt und auf Wunsch ein weiterführender persönlicher Gesprächstermin vereinbart. Die Beraterinnen unterstützen bei der Bewältigung von Übergriffen und vermitteln bei Bedarf an weitere Unterstützungs- und Hilfsangebote.

Melden von Übergriffen

Homophobe Übergriffe werden telefonisch, über ein online-Formular, per E-Mail und persönlich (wenn gewünscht auch anonym) entgegen genommen und dokumentiert. L-SUPPORT wertet diese Fälle aus, um weiterführende Erkenntnisse insbesondere im Hinblick auf gewaltpräventive Ansätze entwickeln zu können.

Gemeldet werden können körperliche Übergriffe, Beleidigungen, Angepöbelt werden etc. Sprich uns an, wenn du dir unsicher bist.

Gewaltpräventive Öffentlichkeitsarbeit

L-SUPPORT weist in den unterschiedlichen Szenen, in denen lesbische und bisexuelle Frauen anzutreffen sind, auf sein Angebot hin. Durch Vor-Ort-Arbeit werden Nutzerinnen von Szeneeinrichtungen zum Thema lesbenfeindliche Gewalt informiert und sensibilisiert. Die Arbeit von L-SUPPORT wird über Netzwerke innerhalb der Szenen, mittels Flyer, Anzeigen in Printmedien u. ä. Publikationen bekannt gemacht.

Werbung für ehren­amtliches Engagement

Die L-Communities werden über Netzwerke und im Rahmen von Infoständen vor Ort gezielt angesprochen, sich im Bereich Anti-Gewalt-Arbeit ehrenamtlich zu engagieren. So werden weitere Mitarbeiterinnen für L-SUPPORT gewonnen. Du möchtest uns als (Förder-)Mitglied unterstützen? Klicke auf den Button, um zum Formular zu gelangen, oder kontaktiere uns per Mail.

Opferhilfe für gewaltbetroffene lesbische, bisexuelle und queere Frauen

Aktuelles

 

Zum 1. Juli suchen wir eine Projektassistent_in für 10 Stunden pro Woche. Die Stellenausschreibung kann hier heruntergeladen werden.

Aufgrund der aktuellen Situation bieten wir vorerst keine persönliche Beratung mehr an. Telefonisch sind wir wie gewohnt samstags und sonntags von 17–19 Uhr unter 030 216 22 99 erreichbar.
Zusätzlich können telefonische Beratungen unter der Woche stattfinden. Bitte vereinbart dafür einen Termin per Mail. Schreibt an office@l-support.net

Um euch zu unterstützen, haben wir außerdem ein neues Angebot eingerichtet: Wenn euch die aktuelle Situation zu schaffen macht, unterstützen wir euch ab sofort jeden Donnerstag telefonisch. Mehr Informationen und die Kontaktdaten findet ihr hier.

Zum Tag der lesbischen Sichtbarkeit am 26. April haben wir uns damit auseinandergesetzt, was lesbische Sichtbarkeit eigentlich für uns bedeutet. Auf unserem Youtube-Kanal findet ihr die Ergebnisse.

 

 

Opferhilfe für gewaltbetroffene lesbische, bisexuelle und queere Frauen

Vergangene Veranstaltungen

L-Support stellt sich auf der L-tunes-Party vor

Kick Off: Projektstart von L-SUPPORT

Berlin for Orlando

Parlamentarischer Regenbogenabend Bündnis 90/Die Grünen

24. Lesbisch Schwules Stadtfest 2016

LesBiSchwules Parkfest

L-SUPPORT bei der Mermaids Lesbenparty

Lesbische Subkultur im Regenbogenkiez

Opferhilfe für gewaltbetroffene lesbische, bisexuelle und queere Frauen

Schicke uns über das Kontaktformular eine Nachricht!

L-SUPPORT e. V.
Potsdamer Str. 139
10783 Berlin

Hotline
Sa & So 17 – 19 Uhr
030 216 22 99

Büro
in der Regel Mo, Di, Do & Fr besetzt
030 215 75 54

 

 

12 + 14 =

*Pflichtfeld und Hinweis zum Datenschutz:
Wir benötigen Ihre Daten wie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse, um Sie korrekt ansprechen und Kontakt zu Ihnen aufnehmen zu können. Ihre Daten werden zum Zwecke der Verarbeitung gespeichert und verarbeitet. Selbstverständlich werden diese vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben.
Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir die Angaben zur Kontaktaufnahme verwenden dürfen. Sie finden weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Opferhilfe für gewaltbetroffene lesbische, bisexuelle und queere Frauen