Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Kontakt

L-SUPPORT e. V.
Potsdamer Str. 139
10783 Berlin

Hotline
Sa & So 17 – 19 Uhr
030 459 618 65

Büro
in der Regel Mo, Di, Do & Fr besetzt 030 215 75 54

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Hotline 030 459 618 65 (Sa+So 17-19 Uhr)

Hotline 030 459 618 65

Unsere Hotline bietet unkomplizierte, niedrigschwellige Unterstützung für Menschen, die lesbenfeindliche Gewalt erlebt haben. Sie ist jeden Samstag und Sonntag von 17 bis 19 Uhr erreichbar. Ein telefonisches Beratungsgespräch dauert in der Regel ungefähr 20 Minuten.

weiterlesen

Meldeformular

Gemeldet werden kann jeder Vorfall, den du als homophob wahrnimmst. Wenn du dir unsicher bist, kannst du uns gern kontaktieren – oder dein Erlebnis einfach melden.

weiter zum Formular

Online-Beratung

Für einige Menschen ist es leichter, sich online beraten zu lassen, weil sie dadurch nicht an eine bestimmte Zeit gebunden sind. Der Prozess des Schreibens kann dabei helfen, Gedanken zu strukturieren und Distanz zum Erlebten zu gewinnen.

weiter zur Beratung

L-SUPPORT

Herzlich willkommen!

L-Support

L-Support ist ein Berliner Antigewaltprojekt für lesbische, bisexuelle und queere Frauen.

Ziel des Projektes ist es, lesben­feindlicher Gewalt wirksame und entschiedene Strategien entgegen­­zusetzen. Wir unterstützen gewaltbetroffene lesbische, bisexuelle und queere Frauen dabei, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und stellen bedarfsgerechte, niedrigschwellige und unbürokratische Hilfe zur Verfügung.

Wir bieten telefonische und persönliche Beratung an. Über unsere Online-Beratungsstelle beraten wir zusätzlich per E-Mail.

Um lesbenfeindliche Gewalt sichtbar zu machen, können Fälle bei uns gemeldet werden. 

Lesbenfeindliche Gewalt

Homophobe Gewalt betrifft viele Frauen. Sie richtet sich gegen die vermutete sexuelle Orientierung und das Geschlecht einer Person.
Lesbenfeindliche Gewalt gibt es in vielen Formen. Beispiele sind:

  • eine Geste
  • ein lesbenfeindlicher Spruch
  • eine Beleidigung
  • Anspucken oder vor die Füße spucken
  • Schubsen
  • sexualisierte Anspielungen
  • körperliche Gewalt

Homophobe Gewalt kann aber auch anders aussehen.
Lesbenfeindliche Gewalt kann dazu führen, dass die Betroffenen Angst haben, wütend oder verunsichert sind. Jede Person reagiert anders.
Manche Betroffene geben sich selbst die Schuld an dem, was passiert ist. Unsere Haltung ist, dass die Betroffenen niemals Schuld daran sind, dass sie Gewalt erleben.
Nicht nur Lesben sind von lesbenfeindlicher Gewalt betroffen. Auch bisexuelle und queere Frauen, cis Frauen und trans* Frauen, und auch heterosexuelle Frauen können lesbenfeindliche Gewalt erleben. L-Support unterstützt alle Menschen, die lesbenfeindliche Gewalt erlebt haben, unabhängig davon, wie sie sich identifizieren.

L-SUPPORT

Neuigkeiten

02.12 bis 05. 12.2021 im Sputnik-Kino

Das 4. Berlin Lesbian Nonbinary Filmfest

Wir freuen uns, dass das Berlin Lesbian Non-Binary Filfmest dieses Jahr wieder stattfinden kann. L-Support hat die Filmpatenschaft für den Film Nico übernommen.

Aus der Pressemitteilung:

Das BLN präsentiert eine spannende Auswahl von 15 Spiel- und Dokumentarfilmen. Einige Filme laufen als Berlin-Premiere erstmals in der Stadt. Das viertägige BLN Filmfest hat ein ergänzendes Rahmenprogramm mit Film-Talks, Gästen, Live-Performances zusammengestellt, dass auch unter den aktuellen Bedingungen Möglichkeiten zu Vernetzungen von und mit der Berliner Community bietet. Unser Programm fokussiert sich auf lesbische, nonbinäre, trans* und inter Filmperspektiven und findet wie
folgt statt:

Wann: vom Do. 02.12 bis So. 05. 12.2021 [PRE-OPENING mit EVENT zum Welt-AIDS-TAG am 01.Dez.]
Wo: SPUTNIK-KINO am Südstern, Hasenheide 54, Hinterhöfe am Südstern, 10967 Berlin.
Tickets: www.sputnik-kino.com [Es sind lediglich ONLINE-TICKETs erhältlich]
Der Ticketverkauf ist bereits gestartet.
Programm: Auf der Website vom BLN-Filmfest


ZUGANG: 2-G-PLUS mit tagesaktuellem Negativ-Test (von Teststation), + Impf-/Genesenen-Nachweis (elektronisches Zertifikat)
+ FFP-2-Maskenpflicht in den Kinoräumen bis zum Sitzplatz

Dreiteiliger Workshop im Dezember

Wendo-Workshop für FLINT-Personen

Termine: 7., 14. + 21. Dezember (jeweils dienstags), 17 bis 20 Uhr

Ort: Potsdamer Str. 139, 10783 Berlin

Maximale Teilnehmer_innenzahl: 7

Anmeldung bis zum 2. Dezember an office@l-support.net

Wendo, das ist Selbstbehauptung und Selbstverteidigung! Es geht darum, die eigenen Grenzen wahrzunehmen und mehr Sicherheit für den Alltag zu gewinnen. In der Gruppe werden Erfahrungen reflektiert und verschiedene Selbstverteidigungstechniken erlernt. Ziel ist es, sich gegenseitig zu empowern und mit grenzüberschreitenden Situationen umzugehen.

Der dreiteilige Workshop wird von der erfahrenen Wendo-Trainer_in Birgit Halberstadt geleitet.

Der Workshop richtet sich an FLINTs (Personen, die sich als Frau, lesbisch, inter*, nicht-binär oder trans* identifizieren). Die Veranstaltung findet unter 2G-Bedingungen statt (geimpft und genesen). Du musst keine sportlichen Vorerfahrungen haben, um teilzunehmen. Kontaktiere uns, wenn ihr Unterstützungsbedarf habt.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Workshop zu lesbenfeindlicher Gewalt

Lesbenfeindliche Gewalt betrifft viele Menschen – Frauen, die sich als lesbisch identifizieren, aber auch bisexuelle, queere und nicht-binäre Menschen oder Menschen, die als lesbisch gelesen werden. Der Workshop von L-Support in Kooperation mit dem Sonntagsclub gibt einen Überblick zu Themen rund um lesbenfeindliche Gewalt. Außerdem erarbeiten wir gemeinsam mit der Theaterpädagogin Serena Strategien für den Umgang mit Gewalt und Übergriffen im Alltag.

Die Veranstaltung ist offen für alle Menschen, die von lesbenfeindlicher Gewalt betroffen sein können (FLINT).

Triggerwarnung: Der Workshop befasst sich mit homo-, lesben- und queerfeindlicher Gewalt.
Die Veranstaltung findet vor Ort statt. Es gilt die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet). Wir bitten um das Vorzeigen der entsprechenden Nachweise.

Datum + Uhrzeit: Donnerstag, 25. November, 16:30-19:30 Uhr

Maximale Teilnehmer_innenzahl: 10

Ort: Sonntagsclub, Greifenhagener Str. 28, 10437 Berlin

Anmeldung: Bis zum 19. November mit Name und Telefonnummer an frauen@sonntags-club.de

Antigewalt-Beratung bei LesLeFam

Offene Sprechstunde in Lichtenberg

Im November und Dezember bieten wir bei LesLeFam Lichtenberg eine offene Sprechstunde an. Die Beratung richtet sich an Personen, die von lesbenfeindlicher Gewalt betroffen sind.
 
Themen für ein Beratungsgespräch können zum Beispiel der Umgang mit Gewalt, Grenzen setzen oder Fragen zur Anzeige bei der Polizei sein. Jedes Thema ist willkommen.
 
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
 
Termine:
11. November und 9. Dezember von 15 bis 17 Uhr
 
Adresse:
LesLeFam
Dolgenseestraße 21
10319 Berlin
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.